• Munich Re: 424,70
    +1,19%
  • Covestro AG: 50,10
    +0,00%
  • Continental: 74,48
    +0,13%
  • Merck KGaA: 158,25
    +0,57%
  • Infineon AG: 33,16
    -1,72%
  • Symrise: 96,84
    -0,49%
  • MTU Aero Engines: 214,90
    -0,56%
  • Vonovia SE: 26,43
    -0,49%
  • Porsche AG Vz: 82,58
    +1,23%
  • BMW St: 106,76
    +1,62%
  • Henkel AG & Co. KGaA Vz: 70,42
    -0,90%
  • BASF: 46,50
    -0,75%
  • Qiagen NV: 40,45
    +0,62%
  • Deutsche Post AG: 43,39
    -0,10%
  • E.ON: 11,80
    -0,51%
  • Hannover Rück: 236,10
    +0,68%
  • Airbus SE: 148,04
    +0,34%
  • Volkswagen AG Vz: 123,42
    +0,55%
  • Brenntag: 84,10
    +1,11%
  • adidas: 187,82
    -0,10%
  • Bayer AG: 28,81
    -0,23%
  • Beiersdorf: 141,00
    +0,07%
  • Siemens AG: 174,96
    +1,59%
  • Allianz SE: 247,80
    -4,23%
  • Deutsche Börse: 191,45
    +1,84%
  • Heidelberg Materials AG: 84,70
    -1,53%
  • RWE: 31,04
    -0,10%
  • Fresenius: 25,83
    -0,35%
  • Commerzbank: 10,71
    -0,28%
  • Deutsche Telekom: 22,11
    -1,43%
  • Daimler Truck Holding AG: 36,58
    +0,72%
  • Porsche Automobil Holding SE Vz: 48,70
    +1,21%
  • Deutsche Bank: 12,38
    +1,29%
  • Siemens Energy AG: 13,71
    -1,15%
  • Rheinmetall: 411,00
    +2,01%
  • Sartorius AG Vz: 340,00
    +0,18%
  • Zalando SE: 19,38
    +0,96%
  • Mercedes-Benz Group AG: 71,60
    +0,59%
  • SAP SE: 170,00
    +1,35%
  • Siemens Healthineers: 54,92
    +0,62%
Das Universalsuchfeld dient sowohl als generelles Suchfeld um zu einzelnen Aktienprofilen zu gelangen als auch dazu im Bewertungstool den Basiswert zu wechseln. ISIN und WKN werden erst ab dem 3. eingegebenen Zeichen bei der Suche berücksichtigt.

    Hannover Rück – Neues Kursziel für 2024

    Hannover Rück FlaggeBereits Anfang Oktober 2023 hatten wir die Aktie von Hannover Rück unter die Lupe genommen. Auf Basis der damals vorliegenden Ertragsprognose und der geschätzten Dividende für das abgelaufene Jahr 2023 hatten wir die Aktie als stark überbewertet erachtet und abgewartet. Nun hat das Unternehmen seinen Ausblick für 2024 veröffentlicht und eine neue Gewinnprognose bekannt gegeben. Diese liegt nochmal deutlich über dem erwarteten Gewinn für 2023 und könnte schon bald neue Käufer in den Markt locken.

    An der positiven Gesamtlage bei Hannover Rück (ISIN: DE0008402215) hat sich seit unserem Beitrag vom 1. Oktober nichts geändert. Nach wie vor rechnet der Konzern – der zu den größten Rückversicherern weltweit gehört – mit weiterem Wachstum für die kommenden Jahre. Der vorgestellte Strategiezyklus für 2024 bis 2026 soll ein jährliches Wachstum bei Umsatz und operativem Ergebnis von mindestens 5 % bringen sowie jährliches Dividendenwachstum. Auch weitere Sonderdividenden wurden in Aussicht gestellt, sofern das vorhandene Kapital den Kapitalbedarf zur Finanzierung der Wachstumsstrategie übersteigt.

    Eine wesentlich höhere Wachstumsrate wird beim Nettoergebnis erwartet. CEO Jean-Jacques Henchoz ist davon überzeugt, dass die starke Position im Rückversicherungsmarkt und das erfolgreiche Zyklusmanagement zu einem erheblichen Ergebnisanstieg im Jahr 2024 führen werden. Gegenüber dem erwarteten Nettoergebnis von 1,7 Mrd. EUR für 2023 soll der Wert um mindestens 24 % auf 2,1 Mrd. EUR in 2024 ansteigen. Die Gewinnprognose wurde unter dem Vorbehalt abgegeben, dass die Belastung durch Großschäden den erwarteten Wert von 1,83 Mrd. EUR nicht übersteigt und die Entwicklung an den Kapitalmärkten stabil bleibt.

    Bewertung auf Basis des Gewinns

    Gewinn je Aktie (Est.2024) 17,41 EUR
    Kalkulierte KGV´s (Min/Max) 11,5 / 16,2
    Einstiegskurs 202 EUR
    Kursziel 282 EUR
    Aktueller Preis (31.12.2023) 216 EUR
    Bewertung Stark unterbewertet
    Status Kaufen

    Unsere vorherige Bewertung auf Basis der erwarteten Dividende für 2023 erachten wir im Nachhinein als etwas zu vorsichtig, da wir mit der durchschnittlichen Ausschüttungsquote der letzten 10 Jahre kalkuliert hatten. Die tatsächliche Ausschüttungsquote der letzten beiden Jahre lag etwas darüber, wir hatten darauf hingewiesen. Wir legen für unsere neue Bewertung daher die Konzernprognose für das erwartete Nettoergebnis je Aktie für 2024 zu Grunde. Im abgelaufenen Jahr 2023 lässt sich anhand von Jahreshoch und Jahrestief der Notierung erkennen, dass die Relation zum erwarteten Ertrag von 1,7 Mrd. EUR (14,09 EUR je Aktie) ziemlich exakt den minimalen und maximalen KGVs der Vorjahre entspricht. Eine Einpreisung höherer Risiken durch den Markt hat demnach nicht stattgefunden – die Folge wären sonst niedrigere KGVs gewesen. Das durchschnittliche maximale jährliche KGV zwischen 2019 und 2022 – das Krisenjahr 2020 ausgenommen – betrug das 16,2-Fache des bereinigten Gewinns. Das minimale jährliche KGV betrug im selben Zeitraum im Durchschnitt das 11,5-Fache dessen. Auf Basis der Ertragsprognose für 2024 von 2,1 Mrd. EUR (17,41 EUR je Aktie) ergibt sich daraus ein Einstiegskurs von 202 EUR und ein Kursziel von 282 EUR.

    Hannover Rück im Bewertungstool anzeigen

    Design erstellt mit PosterMyWall

    Charttechnik

    Die Notierung der Aktie von Hannover Rück verläuft innerhalb eines langfristigen intakten Aufwärtstrends. Zwischen September 2019 und Februar 2020 wurde dieser Aufwärtstrend über mehrere Monate nach oben verlassen und bei knapp 193 EUR wurde ein neues Allzeithoch markiert. Mit dem Crash im Februar 2020 kehrte die Notierung wieder in den Trendkanal zurück und vollzieht seitdem eine stetige Aufwärtsbewegung. Im Mai 2023 wurde das bisherige Allzeithoch aus 2020 dann erstmals überschritten und der Trendkanal erneut nach oben durchbrochen. Dabei wurde bei 229 EUR ein neues Rekordhoch erreicht. Aktuell gibt es jedoch Anzeichen einer kurzfristigen Korrektur, denn der Verlauf der relativen Stärke auf Basis von 14 Wochen divergiert bereits zum Kursverlauf. Auffällig ist beim Verlauf des RSI (14 Wochen), dass die Verkäufe selten in einer Notierung unter dem Niveau von 40 enden. Bei einer kurzfristigen Korrektur dürfte zunächst die 200-Tage-Linie bei 199 EUR unterstützend wirken, wo auch die obere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrends verläuft. Ein Unterschreiten dieser Marke könnte zu weiteren Abgaben bis in die Bereiche von 180 und 160 EUR führen, wo die nächsten Unterstützungsniveaus liegen. Nach oben liegen die nächsten Widerstände bei ca. 230 EUR (Rekordhoch) und 250 EUR, wo eine weitere markante langfristige Trendlinie liegt.

    Hannover Rück SE - Wochenchart 31.12.2023

    Fazit

    Ausgehend davon, dass der Konzern seine Wachstumsziele für 2024 realisieren kann, erachten wir die Aktie auf dem jetzigen Niveau im Verhältnis zum prognostizierten Gewinn je Aktie für 2024 bereits als leicht bis stark unterbewertet. Bis zu unserem Einstiegskurs bei 202 EUR könnte die Aktie nochmal ca. 6,5 % abgeben, dafür spricht insbesondere, dass die relative Stärke (14 Wochen) bereits deutliche Divergenzen zum Kursverlauf zeigt. Der positive Ausblick für 2024 und eine starke Dividende sollten den Kurs jedoch stützen. Anschließend würde sich ein Kurspotential von ca. 40 % bis zu unserem Kursziel bei 282 EUR bieten. Wir stufen die Aktie von Hannover Rück mit Kaufen ein.

    Zum Aktienprofil von Hannover Rück

    Design created with PosterMyWall

    Hinweis: Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewährleistung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte. Dies gilt insbesondere für die dargestellten unternehmensspezifischen Stamm-, Kurs- und Fundamentaldaten sowie für die aus diesen Werten abgeleiteten Finanzkennziffern. Der Nutzer ist dazu angehalten, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Daten selbst zu überprüfen. Die dargestellten Inhalte dienen zur Information und zur Unterstützung der selbstständigen Anlageentscheidung des Nutzers. Der Seitenbetreiber erhebt keinen Anspruch auf inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Inhalte. Es wird darauf hingewiesen, dass die genannten Informationen keine Aufforderung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen von Wertpapieren darstellen und keine individuelle Anlageberatung begründen. Der Nutzer ist dazu angehalten sich vor seiner Anlageentscheidung sorgfältig über die Chancen und Risiken zu informieren. Es wird darauf hingewiesen, dass die vergangene Wertentwicklung eines Wertpapiers keinen Rückschluss auf dessen künftige Wertentwicklung zulässt.
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner