• Vonovia SE: 26,43
    -0,49%
  • Siemens Energy AG: 13,71
    -1,15%
  • SAP SE: 170,00
    +1,35%
  • Porsche AG Vz: 82,58
    +1,23%
  • Beiersdorf: 141,00
    +0,07%
  • Zalando SE: 19,38
    +0,96%
  • Infineon AG: 33,16
    -1,72%
  • Deutsche Bank: 12,38
    +1,29%
  • Mercedes-Benz Group AG: 71,60
    +0,59%
  • Daimler Truck Holding AG: 36,58
    +0,72%
  • Deutsche Post AG: 43,39
    -0,10%
  • Brenntag: 84,10
    +1,11%
  • Fresenius: 25,83
    -0,35%
  • Qiagen NV: 40,45
    +0,62%
  • Deutsche Telekom: 22,11
    -1,43%
  • Rheinmetall: 411,00
    +2,01%
  • Volkswagen AG Vz: 123,42
    +0,55%
  • Commerzbank: 10,71
    -0,28%
  • Allianz SE: 247,80
    -4,23%
  • Merck KGaA: 158,25
    +0,57%
  • Airbus SE: 148,04
    +0,34%
  • BMW St: 106,76
    +1,62%
  • E.ON: 11,80
    -0,51%
  • Sartorius AG Vz: 340,00
    +0,18%
  • Siemens Healthineers: 54,92
    +0,62%
  • Covestro AG: 50,10
    +0,00%
  • Heidelberg Materials AG: 84,70
    -1,53%
  • adidas: 187,82
    -0,10%
  • Munich Re: 424,70
    +1,19%
  • Henkel AG & Co. KGaA Vz: 70,42
    -0,90%
  • Bayer AG: 28,81
    -0,23%
  • BASF: 46,50
    -0,75%
  • Hannover Rück: 236,10
    +0,68%
  • Continental: 74,48
    +0,13%
  • Porsche Automobil Holding SE Vz: 48,70
    +1,21%
  • MTU Aero Engines: 214,90
    -0,56%
  • Symrise: 96,84
    -0,49%
  • Siemens AG: 174,96
    +1,59%
  • Deutsche Börse: 191,45
    +1,84%
  • RWE: 31,04
    -0,10%
Das Universalsuchfeld dient sowohl als generelles Suchfeld um zu einzelnen Aktienprofilen zu gelangen als auch dazu im Bewertungstool den Basiswert zu wechseln. ISIN und WKN werden erst ab dem 3. eingegebenen Zeichen bei der Suche berücksichtigt.

    Alphabet – Zurück auf dem Wachstumspfad

    Google-Mutter Alphabet, TitelbildDie Google-Mutter Alphabet bietet zahlreiche Online-Dienste wie etwa eine Suchmaschine oder weltweit nutzbare Online-Programme auf dem PC oder Smartphone an. Google ist mit einem Marktanteil von über 90% die meistgenutzte Suchmaschine der Welt. Nach einem Gewinn- und Umsatzeinbruch in 2022 geht es in diesem Jahr wieder aufwärts, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigen. Es lohnt sich also, den Titel näher unter die Lupe zu nehmen. Bei der Bewertung der Aktie hilft der Blick auf das KGV.

    Für Alphabet waren die vergangenen Geschäftsjahre ein Auf-und-Ab, was sich auch im Aktienkurs widerspiegelt. Die Entwicklung des Unternehmens ist eng mit den Werbeeinnahmen verbunden. Im Jahr 2021 boomte dieser Bereich und hat damit vor allem vom Internetboom in der Corona-Krise profitiert. Im vergangenen Jahr waren die Werbeeinnahmen dann stark rückläufig. In 2023 legten diese wieder zu und bescherten dem Suchmaschinen-Riesen im zweiten Quartal einen Umsatz- und Gewinnzuwachs über den Erwartungen von 7% beziehungsweise 14,8%. Die Einnahmen der Cloud-Sparte wuchsen gegenüber dem zweiten Halbjahr 2022 deutlich um 27%.

    Auf der anderen Seite stehen jedoch große Herausforderungen, insbesondere was die Weiterentwicklung von eigenen KI-Lösungen angeht. KI sei die bedeutendste Technologie, an der Google arbeitet, erklärte Google-CEO Sundar Pichai. Die Ergebnisse von Google´s KI-Software „Bard“ überzeugen jedoch noch nicht, wie die jüngsten Testergebnisse gezeigt haben. Wettbewerber Microsoft hat bereits Milliarden in die Software OpenAI investiert, um die ChatGPT-Software in seine Cloud-Plattform und die Microsoft-Suchmaschine Bing zu integrieren. Google hinkt da noch deutlich hinterher, hat in diesem Jahr aber seine Investitionen in dem Bereich ausgebaut.

    Bewertung auf Basis des Gewinns

    Gewinn je Aktie (Est.2023) 5,29 USD
    Kalkulierte KGV´s (Min/Max) 16,6 / 28,2
    Einstiegskurs 88 USD
    Kursziel 150 USD
    Aktueller Preis (26.08.2023) 130,69 USD
    Bewertung Leicht überbewertet
    Status Halten

    Wir beziehen uns bei der Bewertung der Alphabet-Aktie auf die C-Aktie, also Alphabet Class C (GOOG). Die Gewinne der vergangenen 5 Jahre haben sich bis auf 2022 sehr konstant nach oben entwickelt. Als Gewinnschätzung für 2023 gehen wir von der konservativsten uns vorliegenden Analystenschätzung von 5,29 USD je Aktie aus. Alphabet selbst hat keine Schätzung abgegeben.

    Beim KGV konnte man auf der Unterseite in den letzten drei Jahren ein deutliches Absinken des KGV feststellen auf einen durchschnittlichen Wert von 16,6. Das zeigt, dass eine erhöhte Volatilität vorliegt, die sich in tieferen Kursen auf der Unterseite bemerkbar macht. Das durchschnittliche maximale KGV bewegte sich auch in den Jahren 2020 bis 2022 – trotz des schwierigen makroökonomischen Umfelds – weiterhin auf dem vergleichsweise hohen Niveau der Vorjahre bei einem Wert von rund 28. Damit ergibt sich ein Einstieg bei 88 USD und ein Ausstieg von 150 USD.

    Alphabet im Bewertungstool anzeigen

    Chartechnik

    Die Aktie von Alphabet hat den Abwärtskurs von 2022 gestoppt und kletterte in diesem Jahr kontinuierlich nach oben. Aktuell stellt der Widerstand bei 135 USD eine Hürde dar. Unterstützend sollte die Aufwärtstrendlinie bei rund 125 USD wirken. Ein Ausbruch über die Marke von 135 USD würde den Weg frei machen in Richtung Allzeithoch bei 151 USD. Das berechnete Einstiegsniveau liegt nah am Jahrestiefstkurs, wo sich ebenfalls eine markante Unterstützungszone befindet.

    Fazit

    Die Aktie von Alphabet ist auf Basis unserer – sehr konservativen – Ertragsprognose für 2023 leicht überbewertet. Das Kursziel bei 150 USD ist rund 15% entfernt. Allerdings ist der charttechnische Trend aufwärts gerichtet und stützt die Aktie. Ein Ausbruch über 135 USD könnte weiteres Aufwärtsmomentum mit sich bringen und sie dem Kursziel näherbringen. Bis zum Einstieg bei 88 USD sind es rund 30%. Ein erneuter Test dieser Marke würde erst bei einer Stagnation des Gewinns auf dem von uns zugrunde gelegten Niveau wahrscheinlich werden, etwa falls die Weltwirtschaft doch noch in eine schwere Rezession stürzt. Wir stufen die Aktie mit Halten ein. Mutige Anleger können die Aktie auch kaufen – bei einem Ausbrauch über 135 USD nach oben.

    Zum Aktienprofil von Alphabet

    Hinweis: Der Seitenbetreiber übernimmt keine Gewährleistung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Inhalte. Dies gilt insbesondere für die dargestellten unternehmensspezifischen Stamm-, Kurs- und Fundamentaldaten sowie für die aus diesen Werten abgeleiteten Finanzkennziffern. Der Nutzer ist dazu angehalten, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Daten selbst zu überprüfen. Die dargestellten Inhalte dienen zur Information und zur Unterstützung der selbstständigen Anlageentscheidung des Nutzers. Der Seitenbetreiber erhebt keinen Anspruch auf inhaltliche Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Inhalte. Es wird darauf hingewiesen, dass die genannten Informationen keine Aufforderung zum Kaufen, Halten oder Verkaufen von Wertpapieren darstellen und keine individuelle Anlageberatung begründen. Der Nutzer ist dazu angehalten sich vor seiner Anlageentscheidung sorgfältig über die Chancen und Risiken zu informieren. Es wird darauf hingewiesen, dass die vergangene Wertentwicklung eines Wertpapiers keinen Rückschluss auf dessen künftige Wertentwicklung zulässt.
    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner